10.09.2022 - 20:00 Uhr

Felskinn / Distant Past

Felskinn :
------------

FELSKINN geht mit "Enter The Light" den nächsten Schritt! Nach dem gut abgefeierten 2018er Output "Mind Over Matter" hat Sänger und Gründer Andy Portmann 2019 ein neues Line-Up zusammengestellt, darunter Martin Rauber (Wolfpakk) und Tom Graber (ex-Crystal Ball) an den Gitarren, Ronnie Wolf (Lunatica) am Schlagzeug und sein langjähriger Bandkollege Beat Schaub am Bass. Es hat sofort klick gemacht! FELSKINN spielten ein paar Dutzend Shows, Festivals und Support von internationalen Acts wie The Hollywood Vampires (feat. Johnny Depp, Alice Cooper, Joe Perry) und Deadland Ritual (feat. Geezer Butler, Steve Stevens, Matt Sorum). Inspiriert von der Live-Energie betraten FELSKINN im Mai 2021 das Studio, um mit den Aufnahmen zu "Enter The Light" zu beginnen. Wie für die vorherige Platte gingen sie nach Dänemark zu Jacob Hansen (Volbeat, Arch Enemy, Pretty Maids, Evergrey) zum Mixen und Mastern. "Enter The Light" ist ein perfektes Beispiel für eine kraftvolle, melodische, aggressive Heavy-Metal-Platte, die dennoch eine positive Botschaft und eine breite Palette an Dynamik besitzt. Heavy Riffing, eine pumpende Rhythmus-Sektion, überlebensgroße Vocals und zwölf brandneue Songs, die ein ganzes Stadion erleuchten können! Die Band freut sich sehr, ihr bestes Album herauszubringen und zu promoten und ist hungrig, die neuen Songs sowie die "Klassiker" der letzten drei Alben live zu präsentieren.
DISTANT PAST
Nicht schlecht stauten die beiden DISTANT PAST Musiker Adriano Troiano (Bass & Konzeption) und Jvo «JayJay» Julmy (Gesang) als das Rock Hard Magazin in der Ausgabe über die besten Schweizer Bands, das Album «Rebels of our Time» von Emerald als essenzielles Werk hervorhebt.
Dies bedeutete nicht nur, dass die beiden seid bald über 20 Jahren zusammen Musik machen, sondern auch, dass die beiden ein gewisses Vermächtnis zu verteidigen haben.
DISTANT PAST sind Heavy Metal und beide weigern sich zu sterben. Nach vielen Beiträgen von Gästen und engen Freunden wurde das Projekt 2016 zum ersten (und eigentlich einzigen) Mal live präsentiert. Eine Auswahl von Songs der Alben «Alpha Draconis» (2010), «Utopian Void» (2014) und dem Konzeptwerk „Rise of the Fallen“ (2016) wurden präsentiert. Das letzte Album hatte als Gast-Sänger „Agnus Mc Five“ Tom Winkler von Gloryhammer dabei. Mastermind Adriano spielte zusammen mit ihm bei Emerald, wo er den heutigen DISTANT PAST Sänger Jvo ersetzte. Jvo ist in der Metal Community für seine einzigartigen und hohen Gesangsfähigkeiten äusserts beliebt. So viel zur Vergangenheit.
Es dauerte ein wenig, doch nun sind DISTANT PAST eine richtige Band und kein Studioprojekt mehr. Ben Sollberger (Age of Disclosure), gesellt sich zu Adriano und Jvo mit denen er bereits für sein Projekt gearbeitet hat und glänzt mit seinem präzisen und innovativen Gitarrenspiel. In Remo Herrmann (ex-Suborned) fand die Band einen gut ausgebildeten und beständigen Schlagzeuger, der endlich wieder losrocken wollte. Das letzte Stück des Puzzles war Lorenz Laederach (Liquid Roots). Ein erfahrener Gitarrist, der seinen Kindheitstraum erfüllte, indem er einer Metal-Band beitrat, nachdem er sich in vielen anderen Stilen ausgetobt hatte. Er überzeugte die Jungs mit seinem sehr schnellen und aggressiven Spiel und seinen großartigen Soli.
Das neue Album ist ein Gemeinschaftswerk und bietet großartige Refrains zum Mitsingen, Riffs zum Headbangen und überragende Melodien. Tracks wie "Staring at the Stars" und "I am Omega" zeigen einen neuen Stil für die Band, zurück zur Basis des Hardrocks. Die progressiven Einflüsse treten in den Hintergrund, nur das 7-minütige „Dawn City“ erinnert noch daran). DISTANT PAST bleiben auch ihren Power Metal Wurzeln treu, was „Kill the Dragon“ beweist. Die Maiden/Priest Schule wird mit «The Power of Evil" und "Fall from Glory" beschworen, Double-Lead-Gitarren-Attacke, halfordscher Gesang, pumpender Bass sowie innovatives Drumming inklusive! DISTANT PAST sind zurück besser denn je!

https://www.facebook.com/felskinnmetal

http://www.felskinn.ch/

Beat Schaub - Bass, Bk Vox
Tom Graber - Rhythm Guitar, BK Vox
Andy Portmann - Vocals
Ronnie Wolf - Drums, Bk Vox
Martin Rauber - Lead Guitar, Bk Vox


Distant Past :
-------------------

The two DISTANT PAST musicians Adriano (bass & conception) and Jvo (vocals) were astonished when Rock Hard magazine highlighted the album “Rebels of our Time” by Emerald as an essential work in their story about the best Swiss bands.
Both understood that they have been making music together for almost 20 years now and that they have a certain legacy to defend.

DISTANT PAST is Heavy Metal - both refuse to die. After many contributions by journey men and close friends, the project would be presented live for the first (and presumably) only time in 2016. Selections of all three previous efforts were played [“Alpha Draconis (2010), “Utopian Void” (2014) and the conceptual tour-de-force Album “Rise of the Fallen” (2016), the latter features guest vocals by none other than “Angus Mc Five” (Gloryhammer)]. Adriano used to play along Agnus him in Emerald when he replaced Jvo.

Much has changed, so that DISTANT PAST is a full-blown Band now, no longer “just” a project. Joining Adriano and Jvo is Ben (Age of Disclosure) who worked with both for his project and adds his precise and innovative Guitar playing to the band. In Remo (ex-Suborned) the band found a well-educated and steady drummer, who was looking for a new band, to start rocking again. The last piece of the Puzzle was the addition of Lorenz Laederach on Guitars, fulfilling his boyhood dream to join a Metal Band, after playing Blues, Rock and Funk for over thirty years. He convinced the guys with his amazingly fast and aggressive playing and his awesome Solos.

https://www.distant-past.ch/

https://www.facebook.com/distantpast.ch

-----

Türöffnung 20.00 Uhr
Beginn 21.00 Uhr
Eintritt 20.-

 
Veranstaltungs Informationen
Datum 10.09.2022 - 20:00 Uhr
Kategorie Heavy Metal 
Anhang  
Exportieren Diese Veranstaltung exportieren 


Sponsoren und Partner